[Date Prev][Date Next] [Thread Prev][Thread Next] [Date Index] [Thread Index]

Re: Releasenamen klein ?



* Arno Zielke <arno@cgs.de> [2003-12-10 20:53]:
> On Wed, 10 Dec 2003 18:43:44 +0100, Jens Seidel <tux-master@web.de> wrote:
>>hier noch einmal eine Zusammenfassung der (bisherigen) Diskussion:
>>"Sollen Release-Namen wie Sarge, Woody, ... groß oder klein geschrieben
>>werden?"
> 
> Die Release-Bezeichner sollten immer dann klein geschrieben werden wenn 
> sie in einem technischen Kontext stehen und durch Bezeichnungen wie 'stable' 
> oder 'testing' substituierbar sind.

 Darüber sollten wir nicht reden müssen, das sollte klar sein
(hoffentlich :).

>>Es handelt sich also nicht nur um Eigennamen im Sinne von Debian-Releases,
>>sondern auch um Personennamen.
> 
> Bei etch fällt es mir schwer eine Person zu assoziieren ;-)
> (http://www.etch-a-sketch.com/html/onlineetch.htm)

 Und was seh ich da auf der weissen Seite? Oh, Java required? Tough
luck.

>>Ich würde es begrüßen, wenn wir uns einigen könnten und alle Textstellen
>>anpassen würden (sehr einfach mit: "vim $(grep -rl Sarge .)")
> 
> STOP
> 
> Dann erwischt man auch die Stellen, die sich auf den Inhalt der 
> /etc/apt/sources.list beziehen!
> Das wäre eine größere Katastrophe.

 Drum hat er auch von »vim $(grep -rl Sarge .)« gesprochen und nicht von
»perl -pi -e 's/sarge/Sarge/g' $(grep -rl Sarge .)$(grep -rl Sarge .)«

> Und ich bin mir nicht sicher ob dies die einzige Stelle ist, bei der es einen 
> ungewollten Seiteneffekt gäbe.

 Genau deswegen wird es auch im vim geöffnet und angesehen, ob es an der
entsprechenden Stelle Sinn macht, es zu ändern.

 Bis dann,
Alfie
-- 
Debian trennt strikt zwischen stable, unstable und testing releases, so daß
Du entscheiden kannst, ob Du auf den Gegner, Deinen Fuß oder beide Füße
gleichzeitig schießen willst.
                   -- Robin S. Socha in <deathsquad.877kqrhpju.fsf@socha.net>

Attachment: pgpIb8gLj7H6g.pgp
Description: PGP signature


Reply to: